Startseite

Meine Meinung


Lars Nordbruch Vorsitzender Landvolk Mittelweser
Liebe Leserinnen und Leser,

in jedem Frühjahr kommt es immer wieder zu Diskussionen zwischen der nichtlandwirtschaftlichen Bevölkerung und uns Landwirten: die Gülle wird zum falschen Zeitpunkt ausgebracht, der Bauer hat direkt neben einem Garten Pflanzenschutzmaßnahmen durchgeführt, die großen landwirtschaftlichen Fahrzeuge nehmen keine Rücksicht und so weiter und so fort...
Ich möchte hier jetzt nicht über die Sinnhaftigkeit solcher Maßnahmen philosophieren, sondern die Frage aufbringen, ob wir im Berufsstand einen „Ehrenkodex“ benötigen, um uns in den sich hieraus ergebenden Diskussionen besser positionieren zu können. In einigen Fällen reicht es scheinbar nicht mehr aus, die gute fachliche Praxis zu zitieren, um Kollegen auf Fehler hinzuweisen.
Sollten wir uns als berufsständische Vertretung nicht auf den Weg machen, einen solchen Kodex mit einer breiten gesellschaftlichen Arbeitsgruppe zu erarbeiten? Am Ende hätten wir dann ein Werkzeug an der Hand, mit dem wir unsere Berufskollegen auf ihr mögliches Fehlverhalten hinweisen können, ohne dabei selbst allzu sehr in die Kritik zu geraten.
Ein ähnliches Papier haben wir im Vorstand vor einigen Jahren zum Thema Biogas verabschiedet und können hiermit heute sehr gut argumentieren: „Hey Leute, genau diese Entwicklung haben wir bereits vor einigen Jahren kommen sehen, also werft uns heute nicht die Vermaisung der Landschaft vor“.
Im Falle eines Ehrenkodex hätte dann – egal ob ehrenamtlicher oder hauptamtlicher Landvolk-Vertreter – ein Werkzeug an der Hand, um jenen auffälligen Berufskollegen auf sein Fehlverhalten hinzuweisen. Somit wäre  es nicht das Empfinden einer Einzelperson, sondern das, mit einer breiten gesellschaftlichen Akzeptanz. Und andersherum hätte man gleichzeitig Argumente gegenüber  Kritikern.
Zumal ist es gut, wenn unser Verband dieses Thema besetzt, sodass sich jeder, der hierzu Informationen benötigt, an diesem Ehrenkodex orientieren könnte. Unser Standpunkt wäre damit fix! Denn das Fehlverhalten einzelner zerstört unsere ganze Öffentlichkeitsarbeit im Nu.
Wir im Vorstand  sind der Meinung, dass wir uns auf den Weg machen sollten, einen solchen – längst überfälligen – Ehrencodex mit Vertretern möglichst vieler Gruppen  zu erarbeiten.

Lars Nordbruch, Vorsitzender

Pressemitteilungen

Vom Erzeuger zum Verbraucher

„Ich sage immer: ‚Die Tiere brauchen uns nicht. Aber wir brauchen die Tiere. Wenn sie nicht da wären, würden wir das merken“, erklärte Stefan Schumacher den...

Hinweise

Landwirte unterliegen Hygieneverordnung

Lebensmittelunternehmer sind nach Artikel 6 Abs. 2 der Verordnung (EG) Nr. 852/2004 über Lebensmittelhygiene verpflichtet, der zuständigen Behörde die...

Gefällt uns!

Mach das Radio an!

Um die Leistungen der Landwirte für die Gesellschaft sichtbar zu machen und Vertrauen zwischen Verbrauchern und landwirtschaftlichen Erzeugern zu schaffen,...

Dokumenten-Download-Center

Dokumente und Arbeitshilfen

Laden Sie aktuelle Dokumente und Arbeitshilfen aus unserem Dokumenten-Center herunter. Wir stellen Ihnen diese kostenfrei zur Verfügung.

Über uns

Zertifikate

Karriere

"Neue Bauernregeln"