Startseite

Meine Meinung


Liebe Leserinnen und Leser,

Bremen Zwei unterwegs, ein Lehrstück für Vorverurteilung und Tendenz: „Was haben wir denn da alles: Insektensterben, Vogelschwund, Bodenerosion, Antibiotika, nitratbelastetes Grundwasser, Lebensmittelskandale nicht zu vergessen und Monolandschaften, es gibt viele wichtige Themen in der Landwirtschaft.“ So Tom Grothe in seiner Ankündigung auf das Gespräch mit der Redakteurin Hilke Theessen der Livesendung. Sie setzt dann noch einen drauf, es soll um Wolf, Glyphosat und Antibiotika gehen. Als besonderen Kritikpunkt hat sie die angebliche „Aussetzung der Gülleverordnung“ in Niedersachsen ausgemacht „die Gülle darf rausgebracht werden, hey, da muss man sich schon ein bisschen wundern (Räusper)“. Klasse finde ich auch, dass auf der Homepage des Senders dann aus der Sendung falsch zitiert wird. Man muss schon ziemlich dreist oder inkompetent sein, wenn man den Mitschnitt der Sendung auf gleicher Seite anhören kann, um die Zitate zu vergleichen. Auf die Frage des Moderators Stefan Pulß, was ich davon hielte, dass C. Meyer weg sei, habe ich geantwortet: „Ich bin sehr erleichtert, dass Christian Meyer weg ist (Jubel-Beifall). Und zwar, weil es mir um die Menschen geht und nicht um plakative Ansagen. Wir haben in den letzten Jahren überproportional viele Sauenhalter und (..)Milchviehhalter verloren. Das heißt, genau das Gegenteil von dem, was angesagt wurde, ist passiert. Ich hoffe, wir kriegen endlich Politik für die Menschen und nicht irgendwelche Ansagen!“ Friederike Kastens hat ihre Sache sehr gut gemacht: „Für uns (Junglandwirte) ist gerade in die Zukunft zu schauen wichtig (..) wir müssen planen können.“ Die Ministerin hat ihr ehrliches Bemühen um die Bauern in Niedersachsen deutlich gemacht. Sie wird sich nicht hinter Floskeln und Schlagwörtern verstecken, sondern gemeinsam mit den betroffenen Menschen nach guten Lösungen suchen. Schade, dass man das von den Journalisten bei Radio Bremen nicht sagen kann. Heinrich Ruprecht hat es auf den Punkt gebracht: „Die Ministerin hat ein schönes Wort benutzt: ZUHÖREN, das gelingt Ihnen sechsen nicht mal, sich zuzuhören.“ Hoffen wir, dass der neue gute Geist auch öffentlich-rechtlich einzieht.

Die ganze Sendung zum Nachhören gibt es hier.

Tobias Göckeritz, Vorsitzender

Pressemitteilungen

Klomburg neuer Vorsitzender

Christoph Klomburg aus Barrien ist neuer Vorsitzender des Landvolk-Kreisverbandes Mittelweser. Der Landwirtschaftsmeister tritt die Nachfolge von Lars...

Hinweise

Vereinfachter Agrardieselantrag

Die Steuerentlastung nach § 57 EnergieStG stellt eine staatliche Beihilfe dar. Diese kann daher nur gewährt werden, wenn alle europarechtlichen Vorgaben,...

Gefällt uns!

Mach das Radio an!

Um die Leistungen der Landwirte für die Gesellschaft sichtbar zu machen und Vertrauen zwischen Verbrauchern und landwirtschaftlichen Erzeugern zu schaffen,...

Dokumenten-Download-Center

Dokumente und Arbeitshilfen

Laden Sie aktuelle Dokumente und Arbeitshilfen aus unserem Dokumenten-Center herunter. Wir stellen Ihnen diese kostenfrei zur Verfügung.

Über uns

Zertifikate

Karriere

Landvolk Shop

Anstehende Termine

27. Feb
Bezirke Landesbergen/Rehburg-Loccum, Liebenau, Steyerberg
Dienstag, 27. Februar 2018 - 19:30 Uhr
28. Feb
Informationsveranstaltung
Mittwoch, 28. Februar 2018 - 19:30 Uhr
01. Mär
Informationsveranstaltung
Donnerstag, 1. März 2018 - 19:30 Uhr
06. Mär
Bezirke Stolzenau und Uchte
Dienstag, 6. März 2018 - 19:30 Uhr
06. Mär
Informationsveranstaltung
Dienstag, 6. März 2018 - 19:30 Uhr
07. Mär
Informationsveranstaltung
Mittwoch, 7. März 2018 - 19:30 Uhr