Startseite

Meine Meinung


Liebe Leserinnen und Leser,

Liebe Mitglieder,
wir erleben gerade einen ungeahnten Ideenreichtum bei der Planung von Aktionen – sehr gut, weiter so!
Wir werden alles aktiv unterstützen, was in diesem Sinne zielführend gegen eine Politik nach gefühlten Faktenlage, vorauseilendem Gehorsam, ohne Folgenabschätzung für die heimische Landwirtschaft und gegen das unerträgliche Bauern-Bashing ist.
Denn, wer den Teufel zu Unrecht an die Wand malt, darf sich nicht wundern, später wegen Sachbeschädigung belangt zu werden. Daher wäre die Bundesregierung jetzt gut beraten, die von ihr angebotenen Gespräche nicht dafür zu nutzen, den aktuellen Schwung in handlungsunfähigen Gremien auslaufen zu lassen. Ein Aussitzen des aktuellen Umgangs mit dem Agrarsektor wird nicht mehr funktionieren. Zu groß ist der Druck auf die Betriebe geworden, und die nicht auf Kooperation und Zusammenarbeit ausgelegten Änderungen, sind nicht im Sinne des Natur- und Umweltschutzes, sondern überwiegend als populistischer Aktionismus zu sehen.
Wieder soll es über das Ordnungsrecht geregelt werden und wieder wird versucht damit eine ergebnisoffene Debatte  zu umgehen. Die „Groko“ schreibt sich ihr Zeugnis dann wieder selbst – und es wird bestimmt gut.
Den tollen Zusammenhalt über alle Betriebe hinweg, kannte ich nur aus Erzählungen von Landwirten, die um einiges älter sind als ich, und es ist gerade dieses neue Gemeinschaftsgefühl,  das uns stark und in der Sache sicher macht. Wenn von anderer Seite gehofft werden sollte, dass mit dem Beginn der Feldarbeiten auch die Bereitschaft sinkt zu demonstrieren, belehren wir sie eines Besseren. Wir werden nicht aufhören, bis wir über unseren Beruf mitbestimmen können – auf Augenhöhe und proaktiv für Umwelt-, Tier- und Insektenschutz! Gerade uns Landwirten ist der Erhalt von Naturkreisläufen  wichtig und von existenzieller Bedeutung.
Holt einfach die, die es können, mit an den Tisch – nämlich die am besten ausgebildete Generation Landwirte aller Zeiten! Zusammen können wir den Betrieben Planungssicherheit geben und im Sinne der Gesellschaft die Zukunft gestalten.

Christoph Klomburg, Vorsitzender

Pressemitteilungen

Zielkonflikte aufgezeigt

126 stimmberechtigte Delegierte und zahlreiche Gäste aus Politik, Kirche, Verwaltung und Wirtschaft folgten der Einladung des Landvolks Mittelweser in den...

Hinweise

Stellungnahme zu "roten Gebieten"

Der von Ihnen vorgesehene Entwurf einer Verordnung über düngerechtliche Vorschriften zum Schutz von Gewässern und Verunreinigungen durch Nitrat oder...

Gefällt uns!

Viel geschafft

Das Landvolk Mittelweser agiert in den Landkreisen Diepholz und Nienburg als regionaler Bildungsträger und organisierte von Mitte 2016 bis Mitte 2018...

Dokumenten-Download-Center

Dokumente und Arbeitshilfen

Laden Sie aktuelle Dokumente und Arbeitshilfen aus unserem Dokumenten-Center herunter. Wir stellen Ihnen diese kostenfrei zur Verfügung.

Über uns

Zertifikate

Karriere

Landvolk Shop