Startseite

Meine Meinung


klomburg
Liebe Leserinnen und Leser,

im Gegensatz zum letzten trockenen Sommer 1959, wo damals die Älteren von einem ähnlichen Ereignis um 1911 berichteten, betrifft dies heute nur wenige in der Bevölkerung. Heute sind die Regale weiterhin gut gefüllt, in scheinbar unbegrenzter Menge. Wir laufen Gefahr, nicht darüber nachzudenken, dass das nicht selbstverständlich ist. Die meisten Leute bemerken die Trockenheit, müssen sich aber höchstens über vertrockneten Rasen ärgern. Wie weit haben wir es gebracht?
Julia Klöckner sagte auf dem deutschen Bauerntag: Wer miteinander Handel betreibt, der spricht miteinander, bleibt im Kontakt und das ist auch eine Art Völkerverständigung. Nur leider sehen wir aktuell genau das Gegenteil im Handel auf der Welt. Es bleibt abzuwarten, ob es sich die EU weiter leisten kann, nicht mit einer starken Stimme gegenüber Russland, USA und China zu sprechen... Diese tun dies bereits. Im Europa der 28 Mitgliedsstaaten leben übrigens nur sieben Prozent der Menschenheit.
Durch Handel mit anderen Ländern können wir uns gegenseitig unterstützen, sodass wir unseren hohen Standard halten können. Gerade hier in Deutschland stellen wir in allen Bereichen mit die hochwertigsten Produkte auf der Welt her. Durch Gesetze und Kontrollen wird dies auch weiterhin sichergestellt. Allerdings nehmen  Umfang und Geschwindigkeit für uns Landwirte weiter zu, da jeder für sich sein Auflagenrad jährlich etwas schneller dreht, und man als Betroffener aufpassen muss, nicht unter die Räder zu kommen. Eine gute Beratung der Betriebe ist hierfür existenziell, um möglichst viele Risiken rechtzeitig zu erkennen. Da wir das Wetter nicht ändern können, brauchen wir zumindest einen soliden parteiübergreifenden politischen Rahmen, der sich nicht permanent nach Bundes- oder Landtagswahlen ändert.
Kein Landwirt ist gegen Veränderungen, allerdings muss ihm jemand seine Produkte später auch abkaufen. Wer den Weg vorgibt, sollte ihn auch selbst einmal gelaufen sein. Eine gute Möglichkeit dafür war und ist der Tag des offenen Hofes, wo Verbraucher, Politik und Landwirte sich direkt austauschen können. Allen Höfen nochmal vielen Dank fürs Mitmachen!

Christoph Klomburg, Vorsitzender

Pressemitteilungen

Risiko des Eintrags ist hoch

Mit einer landesweiten Aktion haben Landwirte zum Ferienbeginn an Autohöfen und Raststätten über die Gefahren der Afrikanischen Schweinepest (ASP)...

Hinweise

Landwirtschaftsministerium gibt ökologische...

Auf Grund der anhaltenden Trockenheit und des sich daraus ergebenden Futtermangels nutzt das Landwirtschaftsministerium die Möglichkeit, die Nutzung von...

Gefällt uns!

Mach das Radio an!

Um die Leistungen der Landwirte für die Gesellschaft sichtbar zu machen und Vertrauen zwischen Verbrauchern und landwirtschaftlichen Erzeugern zu schaffen,...

Dokumenten-Download-Center

Dokumente und Arbeitshilfen

Laden Sie aktuelle Dokumente und Arbeitshilfen aus unserem Dokumenten-Center herunter. Wir stellen Ihnen diese kostenfrei zur Verfügung.

Über uns

Zertifikate

Karriere

Landvolk Shop