Podiumsdiskussionen zur Landwirtschaft

Podiumsdiskussionen zur Landwirtschaft

von Landvolk Mittelweser
Bereits 2017 diskutierten die damaligen Kandidaten in der "Romantik" in Bad Rehburg.
Syke/Nienburg (tb).

Die Kreisverbände Mittelweser, Diepholz und Weserbergland des Landvolks Niedersachsen laden die Kandidaten der Bundestagswahlkreise 33 und 40 zu zwei Podiumsdiskussionen ein. Die Pläne der Parteien zur Entwicklung des ländlichen Raumes und der Landwirtschaft sollen dabei im Mittelpunkt stehen.
Am Donnerstag, 15. Juli, treffen sich die Kandidaten des Bundestagswahlkreises 40 – Nienburg II-Schaumburg am Firmensitz der Agrarservice Schweer GmbH & Co. KG, Altenhäger Str. 37, 31558 Hagenburg. Beginn ist um 19 Uhr. Der Eintritt ist frei.
Unter der Moderation von Anneke Kreißig und Henrik Brunkhorst, Vorsitzende der Junglandwirte Niedersachsen, stellen sich Maik Beermann (CDU), Marja-Liisa Völlers (SPD), Katja Keul (Grüne), Anton van den Born (FDP) und Thorsten Althaus (AfD), auf dem Podium den Fragen.
Für den Wahlkreis 33 – Diepholz-Nienburg I findet die Podiumsdiskussion am Mittwoch, 21. Juli, auf dem Hof Oetker, Affinghäuser Str. 38, 27251 Neuenkirchen, statt. Beginn ist um 19.30 Uhr. Der Eintritt ist frei.
Die Moderation übernimmt der Kreislandwirt des Landkreises Diepholz, Wilken Hartje.
Mit den Kandidaten Axel Knoerig (CDU), Peggy Schierenbeck (SPD), Sylvia Holste-Hagen (Grüne) und Andreas Hinderks (FDP) wird Hartje über ihre Position zur Agrarpolitik sprechen und Fragen aus dem Publikum diskutieren.

Ansprechpartner