Pflüger suchen ihren Meister

Pflüger suchen ihren Meister

von Tim backhaus
Im vergangenen Jahr fand der Kreisentscheid in Leese statt.
Steyerberg (tb).

Steyerberg (tb). In Düdinghausen im Flecken Steyerberg findet am Freitag, 9. Oktober, der Kreisentscheid für den Landkreis Nienburg statt. Auf den Flächen von Torben Siedenberg treten Auszubildende aus allen Lehrjahren sowie die Schülerinnen und Schüler der 12. und 13. Jahrgangsstufe des beruflichen Gymnasiums Agrar an der BBS Nienburg unter den Augen erfahrener Richter gegeneinander an. Wettkampfbeginn ist um 9 Uhr, die Siegerehrung ist für 12.30 Uhr geplant. Der Weg zum Pflugfeld wird vom Friedhof Düdinghausen aus hinreichend beschildert sein.
Die Spezialisierung und die Digitalisierung in der modernen Landwirtschaft schreiten voran. Ungeachtet dessen gehört der Pflug nach wie vor zu den wichtigsten Geräten des Bauern, der beim Pflügen den Boden lockert, mischt und durchlüftet und dabei Dünger und Ernterückstände in den Boden einbringt.
„Das Pflügen gehört zu den anspruchsvollsten Aufgaben im Bereich der Bodenbearbeitung“, weiß etwa Kreislandwirt Tobias Göckeritz. „In der landwirtschaftlichen Ausbildung gehört das Pflügen trotz zahlreicher Alternativen zu den Basisqualifikationen.“
Auch in diesem Jahr wird die Landwirtschaftskammer wieder ein Bodenprofil ausheben und anschaulich die Struktur des Ackers analysieren. Wer beeindruckende Landtechnik im Einsatz gepaart mit äußerster Präzision sehen möchte, ist herzlich zum Zuschauen eingeladen. Aufgrund der weitläufigen Wettkampfflächen unter freiem Himmel, können Abstandsregeln ohne weiteres eingehalten werden.
Die Wettbewerbe im Leistungspflügen haben in Niedersachsen eine lange Tradition. In der ersten Runde messen sich die Teilnehmerinnen und Teilnehmer im Kreisentscheid. Die Sieger zeigen dann im Gebietsentscheid ihre Fähigkeiten und können es über Landes- und Bundesentscheide bis hin zu Welt- und Europameisterschaften schaffen.