Blühmischungen und Bilderbücher für den Kindergarten Haendorf

Blühmischungen und Bilderbücher für den Kindergarten Haendorf

von Regine Suling
Corinna Peth (links) freute sich über das Material, das ihr Henrik und Dorit Döhrmann überreichten.
Haendorf.

In den Kindergärten der Region sind nach wie vor viele Kinder in Notgruppen untergebracht. Um diese besondere Zeit noch abwechslungsreicher zu gestalten, überreichten Dorit Döhrmann und ihr Sohn, Landwirt Henrik Döhrmann, jetzt allerhand Material an Corinna Peth, die Leiterin des Kindergartens Haendorf, darunter Ausmalbilder, kleine Bücher, Mal- und Lesehefte. Das Landvolk Mittelweser, in dessen Auftrag Familie Döhrmann die Einrichtung besuchte, spendierte für gemütliche Lesestunden auch das Buch „Marike und Julius: Entdecke mit uns den Bauernhof“ sowie Saatgut einer Blühmischung, die die Kindergarten-Kinder selbst vor Ort aussäen können. Damit unterstreichen die Landwirte, wie wichtig ihnen die Förderung der Artenvielfalt ist. Zugleich soll die Aktion Kontakt zu Kindern halten, die normalerweise im Rahmen des Projekts „Transparenz schaffen – von der Ladentheke bis zum Erzeuger“ Bauernhöfe besuchen dürfen. Ein Umstand, der allerdings aufgrund der aktuellen Situation um das Corona-Virus nicht gestattet ist. Das Aussäen der Blühmischung und die Arbeit mit den Materialien sollen die nicht leichte Zeit deshalb etwas kurzweiliger machen.